Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/maggiintexas

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
4.8.15

Der Countdown läuft ..... Am vergangenen Wochenende die Fete mit der Familie. Cousin Anton hat seinen 18. Geburtstag nachgefeiert und wir haben uns angeschlossen. Die ganze Verwandschaft zu uns nach Hause einzuladen, gestaltet sich weit schwieriger. Es war eine richtig schöne Gartenpatry! Maggi war ja anfangs so sauer auf Anton, dass er ihr "ihren Termin" weggenommen hat. Entspannt konnte sie jetzt den Abend genießen. Heute noch eine Menge erledigt, bis auf die Kopien einiger wichtiger Unterlagen, dem Bügeln der letzten Wäsche, die ich heute gewaschen habe und dem Gestalten und Aufkleben der Etiketten auf die "Mitbringmarmeladengläser" ist wirklich alles erledigt!? Nicht ganz - ich habe versprochen noch eine Schultasche zu nähen. Aber dann! Wird auch Zeit, denn morgen beginnt für mich die Schule, da bin ich wieder anders gefordert. Das mulmige Gefühl wird nicht weniger, so langsam graut mir vor der Zeit ohne Kind. Konrad geht es, so glaube ich, ähnlich. Er grantelt nur noch herum und hat an allen etwas auszusetzen. Immer ein Zeichen von "das Eis wird dünn". So jetzt geht es erstmal an die Nähmaschine, sehr zum Leidwesen von Milla, die es sich auf meinem Schoß gemütlich gemacht hat.

 

4.8.15 21:13


Werbung


Schüleraustausch USA

Ich hatte es mir so schön vorgestellt, aber es scheint, ich bin nicht zum Blogger geboren. Hatte schon einen Blog bei wordpress angelegt, das Password aber verschlampt, so dass ich auf diesem Portal hier einen zweiten Anlauf starte.

Ja, der Countdown läuft, nur noch 11 Tage bis zum Abflug. Die anfängliche Gelassenheit wandelt sich so langsam in Sorge: Hoffentlich wird ihr in New York nicht ihr Geld und die Scheckkarte gestohlen; was, wenn die Familie sie überfordert und Maggi ihren Grenzen nicht wahren kann; was , wenn die großen Erwartungen zerbröseln wie trockene Kekse, wenn man sich via facebook super versteht, sich dann aber nichts zu sagen hat.....

"Hab Vertrauen" sagt die eine Seite, " Hilfe, Hilfe!" ruft die andere.  Zumindestens schlafe ich seit zwei Tagen wieder besser.

Die Tagen mit dem "zum letzten Mal" fangen wir an. Heute zum letzten Mal die Großmutter väterlicherseits gesehen. Sie möchte nicht mit zum Flughafen kommen und sich verabschieden. Morgen fahren wir nach Bielefeld zu meiner Verwandschaft, den 18 Geburtstag eines Neffen und gleichzeitig Verabschiedung feiern. Die letzte Disziplin für das silberne Sportabzeichen, 400 m Schwimmen, absolvieren, der letzte Ausritt, die Abschiedsfete für Freunde und Bekannte hier zu Hause.

Meine Schwiegermutter fragte mich heute, was ich denn mit der vielen freien Zeit anfangen wolle und ob mein Mann und ich uns ohne Kind überhaupt noch was zu sagen haben. Berechtigte Fragen. 

Ab Auguat arbeite ich wieder Vollzeit. Ein wenig die leeren Kassen füllen und mal sehen wie mir das Vollzeitarbeiten bekommt. Ein Jahr ohne Kind bietet ja Vorteile: ich kann viele Dinge ausprobieren, die ich vorher aus Rücksicht nicht machen konnte. Ich muss nicht außer meinen noch die Termine meiner Tochter verwalten, ich werde weniger Zeit im Auto verbringen und wahrscheinlich erhebliche Einsparungen an Diesel haben. Viele Menschen werde ich dadurch wohl nicht mehr sehen. Mein Mann und ich können uns ganz anders begegnen.

Ich werde sie sicher vermissen, meine Maggi; wir haben soviel gemeinsam unternommen, soviele Gespräche geführt. Ich habe soviel Anteil an ihrem Leben gehabt. 

Es wird eine spannende Zeit, nicht nur für Maggi, sondern auch für mich / uns.

Darüber werde ich das nächste Jahr schreiben.

 

31.7.15 21:51


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung